Weiteres

jsconverter

Visualisieren Sie Ihre Produktdaten

Neutralformate, die von jedem SAP User der entsprechende Berechtigungen hat gesehen werden können. 3D Repräsentationen Ihrer CAD-Modelle für Kollegen zugänglich machen, die gar kein CAD-System installiert haben.

// mehr lesen

Individuell konfigurierbare Statusprüfungsregeln

Abhängig vom Statusnetz, für jeden gewünschten Statuswechsel. Angabe…

  • …der Dokumentart
  • …des Quell- und des Zielstatus
  • …der Referenzstatus
  • …der Tiefe der Dokumentstruktur
  • …der Prüfmethode

 

Funktionsweise

Nach Ermittlung der kompletten Dokumentstruktur inklusive aller abhängigen Dokumente sind entweder Bottom-Up oder Top-Down-Prüfungen möglich. Der .riess ProcessOptimizer ermittelt, welche Dokumente der Dokumentstruktur sich noch nicht im Zielstatus oder einem anderen Referenzstatus befinden und bietet Ihnen dann entsprechende Möglichkeiten an:

  • Anzeige der betroffenen Dokumente in einer Meldungsliste
  • Ist für diese Dokumente der gewählte Zielstatus direkt erreichbar, kann ihr Status zusammen mit dem zu prüfenden Dokument direkt mit gewechselt werden
  • Ist für diese Dokumente der gewählte Zielstatus nicht direkt erreichbar, wird dies als Fehler angezeigt

Die von Ihnen definierten Regeln greifen entweder vor oder nach dem Statuswechsel, so stellen Sie sicher, dass z.B. vor dem Statuswechsel alle Prüfungen erfolgreich durchlaufen wurden oder Sie setzen z.B. nach dem Statuswechsel auf Freigabe automatisch die nun alte Version auf ungültig. Viele weitere Aktionen sind im Standard konfigurierbar.

Doch der .riess ProcessOptimizer reagiert nicht nur auf Statuswechsel, er kann auch z.B. bei Anlage eines Dokumentinfosatzes, einer Versionierung und weiteren Events aufgerufen werden. Hierdurch lassen sich z.B. auch Zeichnungen automatisch gemeinsam mit dem darin dargestellten Modell versionieren.

 

Kombinierbare Regelwerke zur Abbildung komplexester Prüfungen

Kombinationen von komplexen Regelwerken, bestehend aus verschiedenen Regeln und Prüfmethoden sind implementierbar:

  • Statusprüfung des Kopfobjektes (Referenzstatus) und der Objekte der Unterstrukturen
  • 4-Augen-Prinzip
  • Prüfung von Merkmals-Bewertungen
  • Existenzprüfungen auf Materialstammverknüpfungen

 

.riess ProcessOptimizer Addon zur Metadaten-Vererbung

Erweiterten Sie die umfangreichen Basis-Funktionalitäten des .riess ProcessOptimizer mit dem .riess ProcessOptimizer Addon zur Metadaten-Vererbung. Mit diesem Addon erweitern Sie die .riess ProcessOptimizer-Funktionalität um Funktionen zur Metadatenvererbung zwischen SAP Objekten

  • Dokument ↔ Dokument
  • Dokument ↔ Material
  • Dokument → Dokumentstücklistenkopf

Greifen Sie für die Vererbung auf Inhalte folgender SAP Tabellen zu…

  • DRAW
  • MARA (Materialstamm)
  • ESTRH (Werkstoff)
  • STZUB (Stücklistenkopf)
  • STKOP (Stücklistenkopf)
  • DRAT-DKTXT (Dokumentbeschreibung)

 

…und vererben Sie regel- und berechtigungsbasiert diese SAP Felder

  • Grunddatenfelder
  • Mehrsprachige Beschreibungstexte
  • Merkmalsfelder (Klassenmerkmale)
  • Objektverknüpfungen
  • Festwerte/Funktionen

 

Überprüfen Sie Quell- bzw. Zielobjekte vor der Vererbung nach definierten Regeln

Das .riess ProcessOptimizer Addon zur Metadaten-Vererbung ist in der Lage, selektierte oder Referenzfelder mit konfigurierten Werten zu vergleichen

  • Gleichheit
  • Ungleichheit
  • Existenz
  • Grunddatenfelder
  • Beschreibungstexte (Mehrsprachig)
  • Merkmalsfelder
  • Objektlinks
  • Zeichenketten
  • numerische Werte
  • Festwerte/Funktionen
nach oben